Credit Suisse Energy Infrastructure Partners erhält eigene FINMA-Lizenz

Zürich, 18. November 2020 – Credit Suisse Energy Infrastructure Partners AG agiert künftig als unabhängiger Investmentmanager unter dem Namen Energy Infrastructure Partners AG (EIP). Die Lizenz wird bedingt erteilt und rechtskräftig, sobald Energy Infrastructure Partners AG alle Bedingungen der FINMA erfüllt hat.

Dieser strategische Schritt ermöglicht es EIP, das globale Wachstumspotenzial, das sich aus der Energiewende, der steigenden Energienachfrage sowie dem Anlagebedarf institutioneller Investoren ergibt, durch die Diversifikation in weitere Regionen voll auszuschöpfen. In diesem Kontext entwickelt das Unternehmen derzeit innovative Produkte und arbeitet an vielversprechenden Investitionsmöglichkeiten im Energiesektor. Credit Suisse Asset Management bleibt auch in Zukunft ein wichtiger Partner und die Zusammenarbeit auf der Vertriebsseite wird fortgesetzt.

Seit der Gründung liegt der Fokus von EIP ausschliesslich auf Anlagelösungen im Bereich der Energieinfrastruktur für institutionelle Anleger in der Schweiz und im Ausland. Dazu gehört unter anderem CSA Energie-Infrastruktur Schweiz, eine Anlagegruppe der Credit Suisse Anlagestiftung, die 2014 gegründet wurde. Sie ist heute das grösste Anlagegefäss, das in Schweizer Infrastruktur investiert. CSA Energie-Infrastruktur Schweiz verfügt über verwaltetes Kapital in Höhe von CHF 1,7 Mia. und Kapitalzusagen von mehr als 170 Schweizer Pensionskassen.

EIP verwaltet über CHF 3 Mia. (inkl. Kapitalzusagen) von institutionellen Anlegern aus der Schweiz, Europa und Asien. Das interdisziplinäre Team aus 40 Experten verfügt über ein umfassendes Branchennetzwerk, langjährige Erfahrung bei Transaktionen im Infrastrukturbereich, einen starken Leistungsausweis und solide Partnerschaften mit Energieversorgern und der öffentlichen Hand.

Roland Dörig, Mitgründer von EIP, kommentiert: «Als unabhängiger Investmentmanager sind wir strategisch ausgezeichnet positioniert, um für unsere Kunden Investitionsmöglichkeiten im Infrastrukturbereich voll auszuschöpfen». Dr. Dominik Bollier, Mitgründer von EIP, ergänzt: «Wir werden unseren Kunden auch künftig attraktive langfristige Anlagelösungen bieten, die nachhaltige Renditen generieren und sich positiv auf die Transformation des Energiesystems auswirken».

 

Bitte richten Sie Anfragen an media@energy-infrastructure-partners.com.

Energy Infrastructure Partners AG
Energy Infrastructure Partners AG (EIP) ist ein Schweizer Verwalter von Kollektivvermögen, der sich auf qualitativ hochwertige, im grösseren Massstab eingesetzte erneuerbare und systemkritische Energieinfrastrukturanlagen konzentriert. Mit einem verwalteten Vermögen von über 3 Milliarden CHF nutzt EIP ein umfangreiches Industrienetzwerk, eine breite Transaktionserfahrung und enge Partnerschaften mit Energieversorgern und dem öffentlichen Sektor, um Lösungen für institutionelle Anleger weltweit zu entwickeln und zu verwalten. Seine Kunden konzentrieren sich hauptsächlich auf Pensionsfonds, Versicherungen und grosse Family Offices, die Investitionen in langfristige, stabile, Cashflow-erzeugende Anlagen suchen, die auch zur Sicherheit der Energieversorgung, zu einer positiven wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung und zur Altersvorsorge der Bevölkerung beitragen.

Disclaimer
Dieses Dokument stellt keine individuelle Anlageberatung dar und entbindet den Empfänger nicht davon, eine eigene Beurteilung bezüglich einer Anlage vorzunehmen. Der Empfänger darf keine Anlageentscheidungen allein auf der Grundlage der in diesem Dokument enthaltenen Informationen treffen und muss, falls erforderlich oder angemessen, in Absprache mit externen Beratern die Informationen auf der Grundlage der individuellen Umstände des Empfängers hinsichtlich Eignung und Angemessenheit sowie aller rechtlichen, regulatorischen, steuerlichen, buchhalterischen oder sonstigen Konsequenzen, die eine solche Anlage haben kann, bewerten.

Copyright © 2020 Energy Infrastructure Partners AG. Alle Rechte vorbehalten.