Energy Infrastructure Partners wird sich an bedeutender französischer Plattform für erneuerbare Energien von Boralex beteiligen

Zürich, 24. Februar 2022 – Energy Infrastructure Partners, ein führender Investor im Bereich Energy Transition, wird eine Beteiligung an einer der grössten Plattformen für erneuerbare Energien in Frankreich mit einer Erzeugungskapazität von mehr als 1 Gigawatt erwerben. Gemäss der Vereinbarung mit dem kanadischen Versorger Boralex Inc., einem Pionier der globalen erneuerbaren Energiewirtschaft, werden sich von Energy Infrastructure Partners verwaltete Fonds mit 30 % an der französischen Plattform für erneuerbare Energien des Unternehmens beteiligen und das weitere Wachstum zum französischen Marktführer unterstützen.

Durch die strategische Partnerschaft zwischen Energy Infrastructure Partners (EIP) und Boralex wird die bestehende Plattform von mehr als 70 Windenergie- und Solaranlagen mit einer Erzeugungskapazität von insgesamt über 1 Gigawatt weiter ausgebaut. Die französische Plattform von Boralex umfasst zudem eine umfangreiche Entwicklungspipeline für den Bau neuer Wind- und Solarprojekte in ganz Frankreich und die Aufrüstung bestehender Standorte mit branchenführenden Technologien.

Tim Marahrens, Co-Head Investments bei EIP, kommentiert: «Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit unserem Partner Boralex bei der Fortführung seiner langjährigen Erfolgsbilanz im französischen Markt. Das Unternehmen hat eine eindrucksvolle Grundlage für weiteres Wachstum geschaffen. Wir freuen uns, diese Plattform in den kommenden Jahren gemeinsam auszubauen.»

EIP und Boralex planen einen Ausbau der Erzeugungskapazität bei Windenergie und Photovoltaik von bis zu 3 Gigawatt bis zum Jahr 2030 und unterstützen damit die von Frankreich im Rahmen seiner Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaabkommen gestartete mehrjährige Programmplanung für erneuerbare Energien – die Programmation pluriannuelle de l’énergie. Das staatliche Programm beinhaltet bis zum Ende des Jahrzehnts eine Verdopplung der Onshore-Windkapazität des Landes und eine Verdreifachung seiner Photovoltaikkapazität gegenüber 2018 sowie Investitionen von mehr als EUR 70 Mrd. in das weitere Wachstum der erneuerbaren Energien in Frankreich.

Roland Dörig, Managing Partner bei EIP, ergänzt: «In dieser wichtigen Phase leisten unsere Kunden einen Beitrag für den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Energieerzeugung in Europa. Nach den Plänen der französischen Regierung soll der Onshore-Windenergie- und Solartechnologie eine entscheidende Rolle bei der Sicherung der Energieversorgung des Landes zukommen. Dank seines umfangreichen und technologisch diversifizierten Anlagenportfolios ist Boralex optimal aufgestellt, um Frankreich bei der Erreichung seiner Ziele im Bereich der erneuerbaren Energien zu unterstützen.»

Der Vollzug der Transaktion unterliegt den üblichen regulatorischen Auflagen sowie der Zustimmung des Wirtschafts- und Sozialausschusses von Boralex SAS.

 

Bitte richten Sie allfällige Anfragen an media@energy-infrastructure-partners.com.

Energy Infrastructure Partners AG
Die Energy Infrastructure Partners AG (EIP) ist ein Schweizer Verwalter von Kollektivvermögen, der sich auf qualitativ hochwertige Grossprojekte im Bereich der erneuerbaren Energien und systemkritische Energieinfrastrukturanlagen konzentriert. Mit einem verwalteten Vermögen von über CHF 4 Mia. nutzt EIP sein umfangreiches Branchennetzwerk, seine umfassende Transaktionserfahrung und seine engen Partnerschaften mit Energieversorgern und der öffentlichen Hand, um Lösungen für institutionelle Anleger weltweit zu entwickeln und zu verwalten. Die Kunden von EIP fokussieren sich hauptsächlich auf Pensionskassen, Versicherungsgesellschaften und grosse Family Offices, die Investitionen in langfristige, transparente und Cashflow-generierende Anlagen suchen, die auch zur Sicherheit der Energieversorgung, einer positiven ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklung sowie zur Altersvorsorge der Bevölkerung beitragen.

Disclaimer
Dieses Dokument stellt keine individuelle Anlageberatung dar und entbindet den Empfänger nicht davon, eine eigene Beurteilung bezüglich einer Anlage vorzunehmen. Der Empfänger darf keine Anlageentscheidungen allein auf der Grundlage der in diesem Dokument enthaltenen Informationen treffen und muss, falls erforderlich oder angemessen, in Absprache mit externen Beratern die Informationen auf der Grundlage der individuellen Umstände des Empfängers hinsichtlich Eignung und Angemessenheit sowie aller rechtlichen, regulatorischen, steuerlichen, buchhalterischen oder sonstigen Konsequenzen, die eine solche Anlage haben kann, bewerten.

Copyright © 2022 Energy Infrastructure Partners AG. Alle Rechte vorbehalten.